SV Beeden im Ferraro-Sportpark

Sonntag, 19.08.2018 im Ferraro-Sportpark

Kreisliga A Höcherberg  13.15 Uhr

SVGG Hangard ll – SV Beeden ll

Landesliga Ost 15.30 Uhr:

SVGG Hangard l – SV Beeden  I

Grußwort zum Spieltag:

Nach Stolperstein wieder zurück in die Erfolgsspur!
Tapfere Reservemannschaft!

Liebe Fussballfreunde,

zum zweiten Heimspieltag in der Landesliga Ost und der Kreisliga A Höcherberg darf ich ganz herzlich hier im Ferraro-Sportpark unsere Gäste vom SV Beeden mit seinen beiden Mannschaften begrüßen und willkommen heißen!
Selbstverständlich begrüße ich auch die mitgereisten Fans sowie die Trainer und Betreuer der beiden Teams.

Zum Auftakt des zweiten Heimspieltages trifft unsere Reservemannschaft mit Ihrem Spielertrainer Christian Schüller auf die 2. Mannschaft des SV Beeden mit deren spielenden Übungsleiter Daniel Keller. Das Team aus dem Homburger Vorort hat als Saisonziel einen Platz im Mittelfeld angegeben, wobei die Truppe nach der Abmeldung in der letzten Saison zur Winterpause sich im Wiederaufbau befindet, was es für die Gäste bestimmt nicht einfacher macht und somit sollte der nächste Dreier im heimischen Sportpark eingefahren werden. Trotzdem dürfen wir nicht leichtfertig in diese Partie gehen.
Die am vergangenen Wochenende gezeigte Leistung beim Sieg in Schwarzenbach, sollte uns alle aber mehr als zuversichtlich stimmen! Zudem standen am letzten Sonntag lediglich 12 Spieler unserem ehrgeizigen Trainer zu Verfügung, hier hoffen wir auf eine größere Auswahl, wobei das Verletzungspech uns schon wieder verfolgt, an dieser Stelle gute Genesungswünsche an Luigi Carrera und Pasquale Ciambarella.

Als Unparteiischen der Partie dürfen wir ganz herzlich Manfred Schorr von der
SG Niederbexbach-Kohlhof hier in unserem Stadion begrüßen und wünschen Ihm eine gewohnt gute Leitung der Begegnung!

Im Anschluss rollt auch wieder das Leder für unsere 1. Mannschaft der Sportvereinigung Hangard in der Landesliga Ost! Erstes Lehrgeld wurde am letzten Wochenende beim SV Schwarzenbach gezahlt, trotz einer latenten Ballbesitzüberlegenheit sind wir dort gescheitert! Dieser Warnschuss sollte aber ausreichen die heutigen Gäste vom „neuen“ sv Beeden zu Gast SV Beeden mit Ihrem Trainer Thorsten Dahmer nicht auf die leichte Schulter zu nehmen!
Beim Gegner gilt es nicht weniger als 25 neue Akteure zu integrieren, was alleine schon eine Riesenaufgabe für den neuen Cheftrainer dort darstellt, somit ist das erklärte Saisonziel Klassenerhalt auch mehr als verständlich und erklärbar!
Unser Headcoach Adetunji Adeyemi musste leider bei der Auswärtsniederlage personelle Änderungen kurzfristig vornehmen, was natürlich nicht gerade förderlich ist vor solch einem schweren Match….aber trotzdem geht unser Blick nach vorne und sollte heute auch wieder mit Erfolg gekrönt werden!

Als Referee der Begegnung darf ich im Namen der Sportvereinigung Hangard erstmals Lavderim Isak von der SG Erbach ganz herzlich hier im heimischen Sportpark begrüßen. Auch Ihm wünschen wir eine gute Partie und viel Glück bei der Leitung seiner Hangarder Premiere!

Unsere Ziel in der Saison 2018/19 ist klar und deutlich formuliert worden. Zudem haben 12 Trainer der Landeliga unsere Mannschaft zum Topfavoriten erklärt! Gerne nehmen wir diese Rolle an, aber trotzdem wird diese Spielrunde kein Selbstläufer. Woche für Woche müssen alle Beteiligten bereit sein 100 % auf und neben dem Platz für das angestrebte Ziel zu geben!

An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an alle Helfer um unseren ORGA-Chef Domino Malvaso, die beim 29. Dorffest unsere SVGG Hangard unterstützt haben und Dienste übernommen haben!

Nun wünsche ich uns allen heute zwei tolle und spannende Fußballspiele und seid vor allem fair untereinander und zu den Schiedsrichtern, denn ohne Sie geht es nicht!

Mit sportlichen Grüßen und Glück auf
Martin Bölk
1. Vorsitzender SVGG Hangard 1947 e.V.

mehr Infos: 02 Programmheft Kolling Echo Einzelseiten 19082018 SV Beeden 02

 

SVGG 1 patzt unerwartet, Zweite siegt verdient

SV Schwarzenbach I – SVGG Hangard I  2:0 (2:0)

SV Schwarzenbach: Dennis Hussong, Nikola Radeljic (73. Nils Schales), Jan Berger, Mike Steis, Roman Golomb, Jonas Edvard, Maximilian Murr, Kai Holtz, Steve Holtz, Markus Meyer (84. Anto Radeljic), Niclas Ecker (91. Werner Heiler), Trainer: Jan Berger –  Marin Dujmovic
SVGG Hangard: 
Jan Stemmler, Hans-Jürgen Poppe, Rico Henkes, Fabian Beringer, Yani Salim Diagne, Pascal Jan Witte, Carmelo Ferrara (71. Cedric Stenger), Sergio Domizio, Benjamin Braun, Marc Dengel (60. Jan Gräser), David Lerner, Trainer: Adetunji Adeyemi
Schiedsrichter: 
Thomas Stopp (Ballweiler) – Zuschauer: 300
Tore: 
1:0 Markus Meyer (15.), 2:0 Roman Golomb (44.)

————————————————————————

SV Schwarzenbach II – SVGG Hangard II 1:3 (0:0)

SV Schwarzenbach II: Dennis Schwickert, Pascal Keßler, Edmond Derri (89. Pascal Faber), Adrian Gabriel Zalaru, Carlos Ionut Zalaru, Martin End, Jonathan Rettig, Michael Bachmann, Matheus Golomb, Eyob Mulubirhan (60. Nils Kawolus) (85. Andrej Dujmovic), Werner Heiler (81. Christopher Geipel) – Trainer: Werner Heiler
SVGG Hangard II: 
Kani Esit, Giuseppe Zaffino, Steven Loth, Serjoscha Bier, Ardjan Karaca, Stefano Domizio, Jan Hilgert, Patrizio Domizio, Christian Schüller, Sebastian Schmitt, David Kiefer – Trainer: Christian Schüller
Schiedsrichter: 
Lothar Hartz – Zuschauer: 70
Tore: 
0:1 David Kiefer (56.), 0:2 David Kiefer (67.), 0:3 Sebastian Schmitt (86.), 1:3 Adrian Gabriel Zalaru (89.)

Gelungener Auftakt

SVGG Hangard I – SV Genclerbirgili I  5:1 (2:1)

SVGG Hangard: Jan Stemmler, Hans-Jürgen Poppe, Fabian Beringer, Yani Salim Diagne, Giuseppe Ingraudo (59. Jan Gräser), Fabian Adeyemi (63. Robin Deubel), Pascal Jan Witte, Sergio Domizio, Benjamin Braun, Marc Dengel (46. Rico Henkes), David Lerner – Trainer: Adetunji Adeyemi
SV Genclerbirligi Homburg: Umut Murat Aytekin, Sercan Bozdemir, Turgut Osmantsa (59. Erdzhan Eredzhebov), Ismail Mert, Mohamed Yakhni (46. Burak Bilaloglu), Naim Güclü (59. Dorent Azemi), Pascal Gherram, Siu Tong Tai, Ismail Arabatzi Oglu, Said Khali, Samet Mert – Trainer: Dragan Zilic
Schiedsrichter: Fabian Knoll – Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Sercan Bozdemir (8.), 1:1 Fabian Beringer (29.), 2:1 Giuseppe Ingraudo (31.), 3:1 Rico Henkes (51.), 4:1 Benjamin Braun (75.), 5:1 Benjamin Braun (83.)

————————————————————————

SVGG Hangard II –  SV Genclerbirgili II  1:1 (1:0)

SVGG Hangard II: Kani Esit, Steven Loth, Serjoscha Bier, Daniele Cupelli, Ardjan Karaca, Stefano Domizio, Luigi Carrera (20. Heiko Hinkelmann), Jan Hilgert, Nüsrettin Acar, Sebastian Schmitt, David Kiefer – Trainer: Christian Schüller
SV Genclerbirligi Homburg II: Mehmet Yilmaz, Dursun Kocamis, Yunus Emre, Caner Iyigün, Samet Bozdemir, Bassam Jumah, Onur Yerlikaya, Yusuf Sengün, Cemal Akif Yilmaz, Umit Mert, Firat Er – Trainer: Dursun Kocamis
Schiedsrichter: Hubert Müller – Zuschauer: 60
Tore: 1:0 David Kiefer (22.), 1:1 Caner Iyigün (90.)
Gelb-Rot: Sebastian Schmitt (60./SVGG Hangard II/zweimal Meckern), Murat Er (91./SV Genclerbirligi Homburg II/zweimal Meckern)

Saisonauftakt im Ferraro-Sportpark

Sonntag, 05.08.2018 im Ferraro-Sportpark

Kreisliga A Höcherberg  13.15 Uhr

SVGG Hangard ll – SV Genclerbirligi Homburg ll

Landesliga Ost 15.30 Uhr:

SVGG Hangard l – SV Genclerbirligi Homburg l

 

Grusswort zum Spieltag:

Start der Mission Wiederaufstieg!

Liebe Fussballfreunde,

zum Saisonauftakt in der Landesliga Ost und der Kreisliga A Höcherberg darf ich ganz herzlich hier im Ferraro-Sportpark unsere Gäste vom SV Genclerbirligi Homburg mit seinen beiden Mannschaften begrüßen und willkommen heißen!
Selbstverständlich begrüße ich auch die mitgereisten Fans sowie die Trainer und Betreuer der beiden Teams.

Zum Auftakt des ersten Heimspieltages trifft unsere Reservemannschaft mit Ihrem neuen Spielertrainer Christian Schüller auf die 2. Mannschaft des SV Genclerbirligi Homburg mit deren Trainer Dursun Kocamis. Das türkische Team hat als Saisonziel einen Platz im Mittelfeld angegeben, somit dürfte die Favoritenrolle an unser neu geformte Truppe um den letztjährigen Spielertrainer und jetzigen Capitano Stefano Domizio gehen!
Am Wochenende konnte die Mannschaft schon phasenweise bei der Stadtmeisterschaft überzeugen, aber unser ehrgeiziger Trainer verlangt wohl etwas mehr von allen Akteuren auf seiner ersten Station als verantwortlicher Übungsleiter!

Als Unparteiischen der Partie dürfen wir ganz herzlich Hubert Müller vom FSV Jägersburg hier in unserem Stadion begrüßen und  wünschen Ihm eine gewohnt gute Leitung der Begegnung!

Im Anschluss rollt auch wieder das Leder für unsere 1.Mannschaft der Sportvereinigung Hangard in der neuen Spielklasse! Nachdem wir in der letzten Saison als 13. der Verbandsliga abgestiegen sind, gilt von der ersten Minute an, die Mission Wiederaufstieg zu starten. Der Gegner aus der Saarpfalz-Kreisstadt darf aber auf keinen Fall unterschätzt werden, auch wenn der Gästetrainer Dragan Zilic als Ziel der Spielrunde den Klassenerhalt ausgegeben hat und die Vorbereitung beim SV Genclerbirligi zudem nicht so optimal gelaufen ist.
Die Mannschaft aus Homburg hat sechs Abgänge mit der gleichen Anzahl von neuen Spielern kompensiert!
Da unsere Truppe gegenüber der vergangenen Spielrunde auch nicht schlechter besetzt ist, sollte auch hier die klare Marschrichtung zum ersten Heimdreier vorgegeben sein!
Unser Cheftrainer Adetunji Adeyemi wird aber bestimmt die richtigen Worte finden und die Jungs schon entsprechend auf dieses wichtige Auftaktspiel vorbereiten.

Als Referee der Begegnung darf ich im Namen der Sportvereinigung Hangard Fabian Knoll (Regionalliga-SR!) vom ASV Kleinottweiler ganz herzlich hier im heimischen Sportpark begrüßen. Auch Ihm wünschen wir eine gute Partie und viel Glück bei der Leitung der Saisonpremiere!

Die Weichen für die neue Spielrunde sind gestellt worden und fast der komplette aktuelle Kader konnte gehalten werden. Zudem haben wir sehr interessante Neuzugänge, die auch wieder in das Anforderungsprofil-junge Akteure aus der Region- des Trainers und der Sportvereinigung Hangard passen.
Unsere Ziel in der Saison 2018/19 ist klar und deutlich formuliert worden. Zudem haben 12 Trainer der Landesliga unsere Mannschaft zum Topfavoriten erklärt! Gerne nehmen wir diese Rolle an, aber trotzdem wird diese Spielrunde kein Selbstläufer.
Woche für Woche müssen alle Beteiligten bereit sein 100 % auf und neben dem Platz für das angestrebte Ziel zu geben!

Nun wünsche ich uns allen heute zwei tolle und spannende Fußballspiele und seid vor allem fair untereinander und zu den Schiedsrichtern, denn ohne Sie geht es nicht!

Mit sportlichen Grüßen und Glück auf
Martin Bölk
1.Vorsitzender SVGG Hangard 1947 e.V.

 

Mehr Infos im Kolling-Echo:

01 Programmheft Kolling Echo Einzelseiten 05082018 Genclerbirgili 01