1-0! 3. Auswärtserfolg in Serie!

Die gute Serie unserer Mannschaft setzte sich auch in Limbach-Dorf fort. Hangard konnte sich gegen sehr defensiv eingestellte Gegner einen verdienten 1:0-Sieg sichern. Steven Kunz konnte in der 75. Minute nach Vorarbeit von Marc Zimmer mit sattem Linksschuss das entscheidende Tor erzielen.

Bereits in der 1. Halbzeit konnte sich Hangard ein optisches Übergewicht und ein deutliches Chancenplus erspielen. 9 Eckbälle und 2 Lattentreffer machen dies deutlich. Hangard war auch in der 2. Halbzeit die bessere Mannschaft und konnte 15 Minuten vor Spielende sich über das erlösende 1:0 freuen. In der Folgezeit kam Limbach stärker auf und hatte noch 2 Chancen den Ausgleich zu erzielen. Trotzdem stand am Ende ein verdienter Sieg.

Die Zweite unterlag bereits samstags in Landsweiler-Reden mit 1-3! Leider wurde wieder die erste Viertelstunde total verschlafen! Dem daraus resultierenden 0-2 lief man lange hinterher! Der Anschluss durch Mathias Kiefer wurde schnell wieder durch die Heimmannschaft gekontert!

Auswärtsspiel Svgg Hangard

Mit dem Fanbus nach Limbach-Dorf

Nach einer Serie von 17 Punkten aus den letzten sieben Spielen und dem Pokalsieg während der Woche in Klarenthal können die Unterstützer der Hangarder Fußballer die Möglichkeit nutzen, mit dem Fanbus zum Auswärtsspiel nach Limbach-Dorf zu fahren.
Die Abfahrt zur Verbandsliga-Begegnung erfolgt am Sonntag, 24. Oktober 2010 um 13:30 Uhr vom Vorplatz der Ostertalhalle.
Anmelden kann man sich in der Lottoannahmestelle Pieper und bei Sebastian Brüßel unter der Tel.-Nr. 0160-155 1828.

Sieg im Topspiel: 4-0 gegen Schwemlingen

Hangard 1 hat sich in der Spitzenbegegnung des 12.Spieltags mit 4-0 gegen die SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern durchgesetzt. Sergej Schrefer (45.,90.), Daniel Isensee (80.) und Carsten Steinmetz (70.) trafen zum verdienten Sieg! Schwemlingen hielt aber insbesondere in der 1. Halbzeit gut mit, konnte aber spätestens nach dem 2. Tor nicht mehr dagegen halten!

Die Zweite kam dank eines Doppelpacks von Mathias Kiefer noch zu einem 2-2 gegen Kleinottweiler und erkämpfte sich nach 2 Niederlagen einen wichtigen Punkt.

3. gegen 5. und ein neuer „Besen“

Zum 12. Spieltag der Verbandsliga begrüße ich heute die beiden Mannschaften von der SG Schwemlingen-Tünsdorf-Ballern und der ASV Kleinottweiler mit ihren Anhängern ganz herzlich im FerraroSportpark.

In der Zweithöchsten Spielklasse des Saarlandes erwartet uns ein Spitzenspiel und mit der SG eine Mannschaft, die bis dato auf fremden Geläuf noch ungeschlagen ist. Diese Tatsache sollte uns Warnung genug sein vor der Truppe von den beiden Trainern Stephan Tost und Bastian Klein, die ich auch hier an dieser Stelle mit ihren Betreuern willkommen heiße.

Unser Cheftrainer Heinz Histing konnte leider am vergangenen Wochenende auf nur 12 gesunde Feldspieler zurückgreifen, aber trotzdem wurde ein souveräner Auswärtssieg in Furpach eingefahren. Obwohl wir in den letzten Wochen sehr erfolgreich waren, lässt unter der Woche die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig! Das ist schade, denn auch unser Trainer und die fleißigen Spieler hätten etwas mehr Respekt von den Mitspielern verdient! Denn der Erfolg wird sich weiterhin nicht von alleine einstellen, wir müssen „alle“ dafür etwas tun. Ergo muss die Einstellung stimmen.

Die Partie steht unter der Leitung von Matthias Edrich und an den Linien assistieren Jörg Knauber und Christian Born. Auch diese Herren begrüße ich sehr herzlich und wünsche ihnen ein gutes Spiel.

Nach dem Match ist vor dem Match – am Mittwoch spielen wir in der 4. Runde des Saarlandpokals (64 Mannschaften sind noch am Start) beim ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga Saarlouis, dem SV Klarenthal. Auch dort müssen wir hellwach sein und eine sehr gute Leistung abrufen, um die nächste Runde zu erreichen.

Die Truppe von Trainer Alexander Stamm hat bis jetzt alle 5 Heimspiele gewonnen und lediglich 2 Gegentore bekommen.

Im Anschluss an die Verbandsligapartie spielt unsere Reservemannschaft gegen den ASV Kleinottweiler. Die Gastmannschaft mit ihrem Trainer Goran Jurisic steht aktuell auf Platz 13, sollte aber von unserer 2. Mannschaft nicht unterschätzt werden.

Am vergangenen Dienstag ist der Trainer Alex Schirra auf eigenen Wunsch von seinem Amt zurückgetreten. Mit ihm hat auch der Betreuer Hans-Joachim Steinmetz die Kommandobrücke verlassen. Der Verein wünscht den beiden alles Gute und hofft dass die „Bewerbung“ im Saaramateur bald Früchte trägt und ein neues Umfeld mit einem verständnisvolleren Vorstand gefunden wird!

Neuer Mann als Trainer der Mannschaft ist Hans-Rainer Bier. Unserer „Allzweckwaffe“ wünsche ich im Namen des Vorstandes alles Gute und viel Erfolg mit dem Kader der 2. Mannschaft. Unterstützt wird der Übungsleiter von Mannschaftsbetreuer Elmar Clos.

Dem Spiel der Svgg Hangard 2 gegen den ASV Kleinottweiler wünsche ich einen sportlich fairen Verlauf. Des Weiteren wünsche ich auch dem SR Thomas Henzel ein gutes Spiel und begrüße ihn auch gerne hier im FerraroSportpark.

Ein letzter Aufruf an alle Fans und Verantwortlichen: Seid fair zu den Schiedsrichtern – denn ohne sie geht es nicht!

Mit sportlichen Grüßen

Martin Bölk

1. Vorsitzender SVGG Hangard 1947 e. V.

Hangard gewinnt Lokalderby klar! Zweite verliert!

In Furpach konnte unsere erste Mannschaft einen klaren und ungefährdeten 4:0-Sieg einfahren. Breits nach 6 Minuten konnte Sergej Schrefer nach einer Ecke von Carsten Steinmetz zum 1:0 einköpfen. Jener Schrefer wirbelte auch in der Folgezeit die Furpacher Abwehr derart durcheinander, dass weitere Chancen die logische Konsequenz waren. U.a. scheiterte Eric Moosmann am gut parierenden Torwart. Nach 30 Minuten hatte sich dann Schrefer wieder durchgesetzt und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Carsten Steinmetz sicher. In der Folgezeit kontrollierte Hangard das Spiel, ohne allerdings mit der letzten Entschlossenheit auf das dritte Tor zu gehen. Erst in der Schlussphase konnte Marc Zimmer (nach feinem Pass von Carsten Steinmetz) und Lars Flatter (tolle Flanke von Alex Kaps) das Ergebnis in die Höhe schrauben.

Die Zweite verlor in Kirkel mit 0-4. Zahlreiche verletzte Spieler mussten ersetzt werden. Konnte man noch zu Beginn sich eine Überlegenheit herausspielen, musste am Ende eine verdiente Niederlage eingesteckt werden. Insbesondere die vielen jungen Spieler sollten das als lehrreiche Erfahrung  sehen und motiviert an sich weiterarbeiten. Dann werden sich auch die Erfolgserlebnisse wieder einstellen.