Der 9. Spieltag steht an!

Am „Kerwesonndaa“, den 01.10.2017 stehen wieder zwei Heimpartien im Ferraro-Sportpark an:

Um 15.00 Uhr spielt die 1. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Limbach den es mit einem Sieg zu Überholen gilt. Trotz der aktuellen Verletzungsmisere zeigte unser junges Team letztlich gute Leistungen, so dass dieses Unterfangen auch endlich mal „klappen“ könnte.

Im Anschluss will die 2. Mannschaft einen weiteren Schritt in Richtung Spitzengruppe (aktuell ein Punkt hinter Platz 1) unternehmen. Anstoß der Partie gegen den punktgleichen Tabellendritten SV Oberwürzbach ist um 16.45 Uhr. Die SVGG Hangard freut sich auf ihren Besuch!

 

Sparkassen-Pokal: Unglückliches Aus im Elfmeterschießen

SVGG Hangard 1 – SG Ballweiler/Weckl./Wolfersheim 6:7 n.E. (1:2, 2:2, 2:2)

Das junge Hangarder Team verlor diese Pokalpartie trotz guter Leistung im Elfmeterschießen. Während der regulären Spielzeit konnte die SVGG einen frühen 0:2 Rückstand egalisieren  (2x Marc Dengel), hatte auch die Chancen zum Siegtreffer. Der routinierte Gast aus dem Bliestal hatte im 11m-Schießen das nötige Schussglück und zog in die nächste Pokalrunde ein.

SVGG Hangard:  Marcel Sommer, H.-J. Poppe, Cedric Stenger, Jan Gräser, Pascal-Jan Witte, Marc Dengel, Rico Henkes, Guiseppe Ingraudo, Furkan Erdogan, Fabian Adeyemi, Fabian Beringer (ab 96. Marvin Müller), Bank:   Jan Stemmler, Mahsum Cakir, Zana Esit.

Spieltag 8 im Überblick

VfB Theley – SVGG Hangard 1:0 (1:0)

Die SVGG bleibt mit dieser Niederlage seit nun 6 Spieltagen sieglos. Trainer Adetunji Adeyemi musste mit Sergio Domizio, David Lerner, Ahmin Mehmetaj und Marc Leibold gleich auf vier Stammkräfte verzichten. Des Weiteren konnte er auch nicht auf Jan Stemmler, David Hippchen und Niklas März zurückgreifen. Dennoch musste die „Schaumberg-Elf“ alles geben um am Ende der Partie als glücklicher Sieger den Platz zu verlassen. Die SVGG konnte aus ihrer optischen und spielerischen Überlegenheit wieder mal kein Kapital schlagen; scheiterte auch mehrmals am gut aufgelegten Torhüter des VfB Theley, Johannes Wagner.

SVGG Hangard:  Marcel Sommer, H.-J. Poppe, Cedric Stenger, Jan Gräser, Pascal-Jan Witte, Marc Dengel, Rico Henkes, Guiseppe Ingraudo, Furkan Erdogan, Fabian Adeyemi, Fabian Beringer (ab 60. Luca Cupelli), Bank:  Marvin Müller, Trainer: Adetunji Adeyemi, Tor:  1:0 Dworowy Daniel (3. FE), Zuschauer: 200, Schiedsrichter: David Uhl (St. Ingbert), Beste Spieler: Fabian Beringer, H.-J. Poppe, Furkan Erdogan

 ______________________

SV Borussia Spiesen II – SVGG Hangard U 23 1:3 (0:1)

Die Platzherren wollten nach zwei hohen Niederlagen für Wiedergutmachung sorgen und lieferten im ersten Spielabschnitt eine Partie auf Augenhöhe. Dennoch konnte der Gast aus Hangard Mitte der ersten Halbzeit durch Stefano Domizio mit 1:0 (23.) in Führung gehen. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach dem Pausentee erarbeitete sich die SVGG ein spielerisches Übergewicht und konnte durch Nüsrettin Acar (65.) und Sebastian Schmitt (75.) mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 den nun hoch verdienten Sieg sichern. Der Spieser Ehrentreffer kurz vor Spielende war ein kleiner Schönheitsfehler. Das Team rangiert nun auf Platz 6 der oben sehr ausgeglichenen Tabelle.

SVGG Hangard: Esit Kani, Nüsrettin Acar, Pasquale Ciambarella, Mahsum Cakir, Stefano Domizio, Schmitt (ab 46. Serjoscha Bier), Patrizio Domizio, Esit Zana, Sebastian Schäfer, Mike Rupp, David Kiefer, Bank: Luigi Ciraulo, Arnaldo Domizio, Interimstrainer: Stefano Domizio, Tore: 0:1 Stefano Domizio (23.), 0:2 Nüsrettin Acar (65.), 0:3 Sebastian Schmitt (75.), 1:3 Markus Klinck (89.), SR: Pascal Faber (Wörschweiler)

Auswärtsspiele am Wochenende

Am morgigen Sonntag, den 24.09.2017, stehen für unsere beiden Mannschaften richtungsweisende Auswärtsspiele auf dem Programm:

Verbandsliga Nord/Ost:
VfB Theley – SVGG Hangard I
Anstoß: 15:00 Uhr

 

Kreisliga A Saarpfalz:
Borussia Spiesen II – SVGG Hangard II
Anstoß: 13:15 Uhr

Spieltag 7 im Überblick

SVGG Hangard –  SV Merchweiler 1:3 (0:1)

Die SVGG musste in diesem Heimspiel gleich auf sechs verletzte Spieler verzichten. Dies machte sich letztendlich auch bemerkbar. In der 41. Minute brachte Jonas Bethscheider die Gäste nach einer Ecke in Führung. Nur Augenblicke nach dem Seitenwechsel nutzte Alexander Jochum einen Stellungsfehler in der Hangarder Abwehr zum 0:2.

Die gastgebende SVGG Hangard gab sich aber noch nicht geschlagen, konnte den nun entwickelten Druck  hochhalten und verkürzte durch einen geschickten Flachschuss von Marc O. Dengel aus spitzen Winkel auf 1:2 (61.). „Danach war der Gastgeber gerade etwas besser ins Spiel gekommen, als dann aber doch das 1:3 fiel“, stöhnte SVGG Geschäftsführer Martin Bölk. Für dieses Tor zeichnete sich Mario Valtchev verantwortlich (72.). Der 24-Jährige zog nach einem abgeprallten Freistoß aus 25 Metern volley ab und die Kugel schlug wie ein Strich zur Entscheidung im Kasten der Hausherren ein. Bei der SVGG gefielen Jan Gräser und Furkan Erdogan

SVGG Hangard:  Marcel Sommer, Hans-Jürgen Poppe, Cedric Stenger, Jan Gräser, Marc Leibold, Pascal-Jan Witte, Marc Dengel, David Lerner (ab 35. Rico Henkes), Guiseppe Ingraudo, Furkan Erdogan, Fabian Adeyemi (ab 73. Luca Cupelli), Bank:  Esit Kani (TW), Trainer: Adetunji Adeyemi,

Tore: 0:1 Bethscheider (21.), 0:2 Jochum (47.), 1:2 Dengel (61.), 1:3 Valtchev (72.), Zuschauer: 250, Schiedsrichter: Thorsten Rock (SG Perl-Besch)

__________________ 

SVGG Hangard U 23 –  TuS Wörschweiler 7:1 (5:0)

„Wir waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und haben völlig verdient auch in dieser Höhe gewonnen. Das Team hat sehr souverän aufgespielt und auch der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet“, so resümierte unser Betreuer Erwin Schäfer die Partie. Schon nach 11 gespielten Minuten hatte sein Sohn Sebastian einen Doppelpack geschnürt.

Auch der Goalgetter der Platzherren, Esit Zana, ließ sich seine Chancen nicht nehmen und traf ebenfalls vor dem Pausentee doppelt.

SVGG Hangard: Esit Kani, Muhumed Hassan, Pasquale Ciambarella, Mahsum Cakir, Stefano Domizio, Schmitt (ab 46. Serjoscha Bier), Patrizio Domizio, Esit Zana, Sebastian Schäfer, Mike Rupp, David Kiefer, Bank: Luigi Ciraulo, Arnaldo Domizio, Interimstrainer: Stefano Domizio,

Tore: 1:0, 2:0 Sebastian Schäfer (2., 11.), 3:0, 4:0 Esit Zana (12., 36.), 5:0 David Kiefer (39.) 6:0 Stefano Domizio (49.), 6:1 Daniel Meinberg (58.), 7:1 Muhumed Hassan (85.), Schiedsrichter: Maximilian Walter (St. Ingbert).