Hangard bleibt oben dran! 3-0 gegen Schiffweiler! Zweite mit Galavorstellung!

Hangard konnte am Sonntag sich mit 3-0 gegen Schiffweiler durchsetzen. Marc Zimmer brachte Hangard in der 37. Minute in Führung! Erst in der Schlussphase schaffte Hangard die Entscheidung: Erneut Marc Zimmer und Carsten Steinmetz sorgten für die Entscheidung! Bei Schneefall entwickelte sich ein eher mäßiges Spiel! Der Sieg war verdient, doch wehrte sich Schiffweiler auch nach 2 Platzverweisen ordentlich und hätte durchaus ein Torerfolg verdient!

Auch die Zweite konnte am Sonntag einen wichtigen Sieg einfahren! Am Ende hieß es 5-0 gegen Schiffweiler 2! Daniel Schale, Alex Kaps und Carsten Michel trugen sich in die Torjägerliste ein. Daniel Neumüller und Danny Marx gaben ihr Debüt im Aktivenbereich und wussten mit guten Ansätzen zu überzeugen!

Svgg Hangard 2 – FC Uchtelfangen

SV Hangard- Uchtelfangen   2 : 3 verloren

Tore:
1 : 0    23. Min. Macanucco
2 : 0    65. Min. Schale
2 : 1    69. Min.
2 . 2    70. Min.
3 : 2    90. Min.

War leider letzten Sonntag ein misslungener Saison-Rückrundenstart der II. Mannschaft. Eigentlich hatte es die ganze 1. Halbzeit gut ausgesehen. Wir sind nach  5. Minuten gut ins Spiel gekommen. Hatten bereits in der 13. Minute durch einen Distanzschuss von Kiefer Mathias die erste gute Chance. Der Schuss ging knapp am Tor vorbei.
Spielten einen schnellen Fußball, erspielten uns viele Chancen, die aber und das ist der einzige Vorwurf den wir uns anheften müssen, schlecht ausgespielt wurden. Es hätten deutlich mehr Tore, als das 1. in der 23. Minute durch Marco Macanucco nach gutem Einsatz von Steinbach Stefan und schönem Pass von Schale, fallen müssen.Es war sehr auffällig, dass der Torwart von Uchtelfangen nicht der sicherste war, die Defensiv-Abteilung von Uchtelfangen generell ihre Probleme hatte, wenn wir schnell spielten. Uchtelfangen früh gestört haben und so doch den ein- oder anderen Ballgewinn hatten.Viele Ballverluste in Aufbauspiel die Uchtelfangen die zu verzeichnen hatte, brachten uns immer wieder gute Tormöglicheiten , aus denen wir kein Kapital schlagen konnten. Wir haben unsere wirklich guten Chancen leichtfertig, zu hektisch und nicht abgeklärtgenug, vorschnell abgeschlossen. Es wurde oftmals der besser postierte Mitspieler übersehen. So zum Beispiel in der 20.Min. als Kostenko,  sich  in den 16m Raum von Uchtelfangen spielte, dort mit einem Schuss abschloss, Schale aber viel besser postiert war und wahrscheinlich auch besser abgeschlossen hätte.
In der 28 Minute nach Freistoss von Schale, hat Michel Carsten einen Kopfball knapp übers Tor gesetzt. So vergaben wir Chance um Chance, konnten die Führung nicht ausbauen. Uchtelfangen, die in der offensive ihre besten Spieler hatten, kamen ein paar mal gefährlich vor unser Tor. Aber mit unserem Torwart Limburg Marco hatten wir letzten Sonntag wieder einmal einen sicheren Rückhalt im Tor, der diese Chancen alle zunichte machte. Die  Führung entsprach absolut dem Spielverlauf,  sie hätte nur höher ausfallen müssen, dann wäre das Spiel wahrscheinlich schon nach der ersten Halbzeit entschieden gewesen. Wir waren in ersten Abschnitt die klar bessere Mannschaft.Es gab also zunächst keine Gründe aus zu wechseln oder umzustellen. Zudem wir in der 65. Minute durch Schale Daniel nach schönem Paß von Steinbach Stefan , über die linke Seite, das 2 : 0 erzielen konnten.
Generell hat man dann aber gemerkt, das in der II. Halbzeit nicht mehr Fussball gespielt wurde, viele lange Bälle, die nicht angekommen sind, viele verlorene Zweikämpfe, schlechtes Stellungspiel und die nötige Konzentration haben einfach gefehlt. So kam, was sich eigentlich immer mehr abzeichnete, Uchtelfangen machte immer mehr Druck. Wir kamen immer mehr in Bedrängnis, machten viele unnötige Fehler, brachten Uchtelfangen dadurch immer mehr in Ballbesitz. Wir versuchten durch Auswechslung und Umstellung innerhalb der Mannschaft das ganze besser in den Griff zu bekommen. Auswechslung 52 Minute, Macanucco ging Evanschinsky kam. Schale ging in den Sturm und Evanschinsky ins linke Mittelfeld. In der 54. Minute hatten wir durch Kostenko einen guten Angriff, der von Schale eingeleitet wurde und mit einem Schuss von Kiefer knapp übers Tor abschlossen wurde. In der 60. Minute noch eine gute Möglichkeit durch Schale, ebenfalls Distanzschuss, knapp am Tor vorbei. Uchtelfangen erzielte dann in der 69. Minute den 2 : 1 Anschlußtreffer, der etwas glücklich zustande kam. Ein Stürmer von Uchtelfangen kam aus kurzer Distanz zum Schuss, dieser hätte das Tor verfehlt, in diesen Schuss rutschte Evanschinky, brachte so den Ball wieder mittig kurz vors Tor, genau zu einem Uchtelfanger Spieler, dieser konnte dann problemlos einschießen.
Nur 1 Minute später, in der 70. Minute , erzielte der gleiche Spieler, über die linke Seite nach Fehler im Stellungsspiel von Ahr den 2 : 2 Ausgleich. In der 88. Minute hätten wir das Spiel noch für uns entscheiden können. Schale Daniel hat sich gut bis kurz vor Tor durchgespielt, auch mit einem Schuss aus spitzem Winkel abge-schlossen, dieser Schuss wurde aber vom Torwart gehalten. Hier wäre es auch besser gewesen, den Ball abzuspielen, den Kiefer Mathias stand an 5m Raum völlig frei und hätte ungehindert einschießen können. Im direkten Gegenzug, nach weitem Abschlag, konnte Rimasti Salvatore den Ball nicht richtig wegköpfen, verlängerte diesen nur und Uchtelfangen erzielte in der 90. Minute den 2 : 3 Siegtreffer.
Rainer Bier

Hangard belegt Platz 4 beim Volksbanken-Masters

Svgg Hangard scheitert um Platz 3 gegen Eppelborn

Beim Volksbanken-Masters des Saarländischen Fußballverbandes am 6. Februar in der Hermann Neuberger Halle in Völklingen traten die acht besten besten Mannschaften der Hallensaison 2010 – 2011 gegeneinander an.

In der Vorrunde siegte die Svgg Hangard 2:1 gegen den FV Eppelborn. Die Tore erzielten Steven Kuntz (1:0) und Mathias Kiefer 2:1. Das zweite Spiel der Vorrunde mussten die Hangarder mit 1:2 Toren an den SV Losheim verloren geben. Daniel Isensee schoss das einzige Tor für Hangard (0:1).
Im stärksten Spiel gegen SV Limbach-Dorf stellten die Hangarder ihre starke Hallenform unter Beweis. Durch drei Treffer von Anatol Eremeev, Christoph Eifler und Oliver Delles hatte Limbach-Dorf mit nur zwei Toren das Nachsehen. Endstand im Spiel Svgg Hangard  – Limbach-Dorf 3:2.

Im ersten Halbfinale trafen der Sieger der Gruppe A – SV Auersmacher gegen den Zweiten der Gruppe B – FV Eppelborn gegeneinander an. Mit einem klaren 4:0 Sieg beförderte der SV Auersmacher den FV Eppelborn ins Spiel um Platz drei.
Im zweiten Halbfinale unterlagen die Hangarder mit 1:7 dem SV Röchling Völklingen. Das einzige Tor in diesem Match erzielte Mark Zimmer (1:6).

Hangard als Sieger der Gruppe B war Gegner des SV Eppelborn im kleinen Finale, das mit 3:5 Toren verlorenging. Torschützen waren Oliver Delles (2:1), Steven Kuntz (4:2) und Christoph Eifler (5:3).
In einem spannenden Finale drehten die Auersmacher Spieler einen 0:2 Rückstand gegen Röchling Völklingen in einen 5:4 Sieg. Auersmacher hat seinen Titel verteidigt  und zum vierten Mal  das Masters gewonnen.

In der ausverkauften Hermann Neuberger Halle sahen 1750 Zuschauer spannende Spiele und viele Tore bei großartiger Stimmung vom Turnierbeginn bis zum Finale, auch bei der Siegerehrung war in der Halle eine tolle Stimmung, O-Ton Steven Kuntz: „Es war ein geiles Gefühl, vor so vielen Leuten zu spielen“.

Ein vierter Platz beim Hallen-Masters ist für die Sportvereinigung Hangard ein riesiger Erfolg, „Mit dem vierten Platz können wir gut leben“, so der fliegende Torhüter Matthias Kiefer.
Wermutstropfen waren die Verletzungen von Anatol Eremeev und Daniel Isensee.  Gute Besserung.

Fotos zum Volksbanken Masters siehe unter der Rubrik Hallenfußball / Volksbanken Masters 6. Februar 2011



Hangard im Siegesrausch

Svgg Hangard gewinnt Hallenturnier bei Borussia Neunkirchen und feiert die Qualifikation zum Mastersfinale – Sieger im Endspiel gegen SV Auersmacher

Die Gruppenspiele der Vorrunde am Samstag, 22. Januar in der Krebsberghalle gewann die Svgg Hangard, und zwar mit 8:0 gegen SV Heiligenwald, SV Elversberg 1 unterlag mit 1:3, das Ergebnis SC Halberg Brebach –  Svgg Hangard lautete 0:9. Somit waren die Hangarder Sieger der Gruppe 2 und für die Zwischenrunde qualifiziert.
In der Zwischenrunde unterlag Borussia Neunkirchen 2 mit 0:4 Toren, die nächste Begegnung lautete Svgg Hangard – Borussia Neunkichen 1, Ergebnis 3:3.
Im letzten Match der Zwischenrunde konnten die Hangarder vier Tore bei zwei Gegentreffern gegen SV Saar 05 Jugend erzielen.
Im Halbfinale 1 trennten sich SV Auersmacher – Borussia Neunkirchen mit 5:2 Toren.
Das 2. Halbfinale bestritt  SV Elversberg 1 – Svgg Hangard mit 1:4 Toren.
Spiel um Platz 3 lautete Borussia Neunkirchen 1 – SV Elversberg 1 mit dem Ergebnis 3:1.
In einem spannenden Endspiel SV Auersmacher – Svgg Hangard stand es nach der regulären Spielzeit 1:1,  die Svgg lag lange zurück, erst kurz vor dem Schlusssignal schoss Steven Kuntz den Ball ins gegnerische  Tor.
In einem noch spannenderen 7 Meter Schießen verwandelten Mathias Kiefer, Marc Zimmer, Daniel Isensee, Steven Kuntz und Tobias Jost ihre Schüsse in Tore. Den zweiten 7 Meter der SV Auermacher konnte Tobias Jost vereiteln. Das Ergebnis lautete 5:6. Svgg Hangard war mit diesem grandiosen Sieg gegen Auersmacher Gewinner des 3. Neunkircher AHKW Cups.
Mit 1000 € Siegprämie und weiteren 22 Punkten war das Ticket für`s Hallenmasters am 6. Februar in der Hermann-Neuberger Halle in Völklingen gesichert.