2:1 !! Last-Minute-Tor gegen Theley, U 23 siegt!

SVGG Hangard – VfB Theley 2:1 (1:1)

Marc Dengel erlöst die SVGG in letzter Sekunde!

SVGG Hangard: Jan Stemmler, Fabian Beringer, Rico Henkes (56. Cedric Stenger), Fabian Adeyemi, Furkan Erdogan, Pascal Jan Witte, David Hippchen (46. Marc Dengel), Marc Schäfer (87. Ryan Wommer), Sergio Domizio, Giuseppe Ingraudo, David Lerner (C) – Trainer: Adetunji Adeyemi
VfB Theley: Johannes Wagner, Christian Schäfer, Daniel Dworowy, Christopher Gilla, Christopher Jung (77. Christian Konerth), Mario Loncar, Thomas Adams, Patrick Wilhelm, Marlon Monschin, Mario Dewes (55. Henri Pirali), Yannic Schütz – Trainer: Kai Decker
Schiedsrichter: Christoph Busch (Sulzbach) – Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Marc Schäfer (37.), 1:1 Mario Dewes (45.), 2:1 Marc Dengel (90.+2)

______________________

SVGG Hangard II – SV Borussia Spiesen II  5:1  (2:0)

„U 23“ siegt durch ihre beiden Doppelpacker Esit und Kiefer!

SVGG Hangard II: Kani Esit, Cedric Stenger, Domenico Garritano, Ardjan Karaca, Pasquale Ciambarella, Stefano Domizio, Patrizio Domizio, Mahsum Cakir, Sebastian Schmitt (46. Cedric Stenger), Zana Esit, David KieferTrainer: Stefano Domizio
SV Borussia Spiesen II: Patrick Bleymehl, Giuseppe Alessi, Pascal Evanschitzky, Kevin Kreischer, Daniel Momber, Lutz Glössner (69. Matthias Scheer), Marius Ruffing, Murad Othman, Johannes Kasper, Alexander Zeyer (82. Fabio Licata), Fabio Licata – Trainer: Marek Wosnitza
Schiedsrichter: – – Zuschauer: 50, Tore: 1:0 Pasquale Ciambarella (32.), 2:0 Zana Esit (39.), 3:0 Zana Esit (53.), 3:1 Murad Othman (58.), 4:1 David Kiefer (76.), 5:1 David Kiefer (85.)

Die SVGG Hangard sucht dringend einen neuen Administrator. Kontakt siehe: Impressum

 

Klaus Fischer und Trainerteam besuchten die SVGG!

Am gestrigen Dienstag veranstaltete die SVGG Hangard eine Pressekonferenz anlässlich der diesjährigen Ausgabe der Klaus Fischer Fußballschule 2018. Diese findet bereits zum 8. Male vom 27.07.- 29.07.2018 im Ferraro-Sportpark statt.

Anwesend waren die Ex-Nationalspieler Klaus Fischer und Gerd Zewe, aus dem Trainerteam Horst „Pille“ Gecks, Vlado Saric und Horst Bistrich.

Der ehemalige Nationalspieler und selbst ernannter „Straaßenköder“ Klaus Fischer analysierte die aktuelle Entwicklung des Profi-Fußballs sowie dessen moderne Trainingsmethodiken, bei denen immer mehr „Laufarbeit, Balleroberung und – besitz“  im Mittelpunkt stehen sollten.  Des weiteren legte er mit prägnanten Worten kurz den „Weg nach oben“ dar. Natürlich wurde auch ausgiebig aus dem „königsblauen“ Nähkästchen geplaudert und er erläuterte weshalb bei S04 derzeit die Null steht…

Matthias Bläs, Orga-Leiter der JSG Saarpfalz, hatte seinerseits die Gelegenheit die Jugendarbeit „seiner“ JSG zu präsentieren. Er zeigte sich überzeugt, dass ein solches „Ferienevent“ auch ein positives Element für die Teilnehmer aus der JSG darstelle. Last but not least glänzte auch „Ex-Borusse“ und „Fortuna-Legende“ Gerd Zewe verbal in lockerer Art und  Weise.

Schlussendlich bedankte sich Martin Bölk bei allen Beteiligten für ihr Erscheinen und das umfangreiche und kurzweilige Infopaket. Freuen wir uns schon jetzt auf die kommende Ausgabe der Klaus Fischer Fußballschule in der Kolling!

Info und Anmeldeformular: Klaus Fischer Fussballschule Flyer 2018

 

 

 

 

Teilerfolg in Merchweiler, U 23 patzt beim Letzten!

SV Merchweiler – SVGG Hangard 1:1 (0:1)

Eine insgesamt gute Leistung zeigte unser Team beim Tabellenzehnten. Die SVGG hatte im ersten Spielabschnitt wesentlich mehr Spielanteile als die teils mit übertriebener Härte agierenden Gastgeber. Highlight für die Gäste war natürlich der 1:0-Führungstreffer durch Fabian Beringer nach sehr schöner Vorarbeit von Marc Schäfer der rechts David Hippchen bediente. Dessen Flachpass verwertete Fabian Beringer aus kurzer Distanz eiskalt zum Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war zunächst weiterhin Hangard tonangebend und besaß einige gute Konterchancen bei denen lediglich der Abschluss durch nicht präzise Pässe ungenügend war.  Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Marc Schäfer musste Trainer Adeyemi umstellen und fortan drehte sich die Partie zu Gunsten der  Gastgeber. Jetzt stand Jan Stemmler mehrmals im Mittelpunkt des Geschehens und er durfte seine derzeit gute Form bestätigen. Bis zur 87. Minute hielt die Gästeführung. Nach einer Ecke von rechts erzielte Merchweilers Torjäger Marcus Zenner den 1:1 Ausgleichstreffer, welcher wütende Proteste der SVGG nach sich zog. Jan Stemmler wurde bei diesem Treffer sehr heftig im 5-meter-Raum attackiert, dennoch beurteilte der SR dieses nicht als Foul und gab diesen Treffer.

Fazit: Letztlich alles in allem ein leistungsgerechtes Remis.  Die SVGG hat es versäumt rechtzeitig den zweiten Treffer nachzulegen. Da hilft auch kein Nachkarten. Die Mannschaft hat trotz der gefühlten Niederlage Charakter gezeigt.

SV Merchweiler: Pascal Haus, Valentin Meiser, Lukas Hornung, Domenico Rao, Mario Valtchev (74. Christof Rauber), Tobias Trautzburg, Moritz Schwindling, Stefan Mai, Aaron Zewe (57. Felix Kessler), Marcel Zenner, Jan Stoll – Trainer: Peter Müller

SVGG Hangard: Jan Stemmler, Hans-Jürgen Poppe, Rico Henkes, Fabian Beringer, Furkan Erdogan, David Hippchen (80. Marc Dengel), Marc Schäfer (57. Fabian Adeyemi), Pascal Jan Witte, Ryan Wommer, Giuseppe Ingraudo, David Lerner – Trainer: Adetunji Adeyemi
Schiedsrichter: Marco Niebergall   Zuschauer: 200, Tore: 0:1 Fabian Beringer (33.), 1:1 Marcel Zenner (87.)
Gelb-Rot: David Lerner (91./SVGG Hangard/wdh. Foul)

_______________________________________

TuS Wörschweiler – SVGG Hangard II 3:0 (1:0)

Bericht folgt…

TuS Wörschweiler: Kevin Weih, Kemal Agaoglu, Marco Liurno (60. Dorian Loftin), Niclas Altmann, Robert Guth, Tobias Stadlmayer (55. Kevin Melka), David Wagner, Daniel Meinberg, Valentin Macinica, Sören Igel, Miklos Kadar (85. Christian Ludwig) – Trainer: Jürgen Knörr
SVGG Hangard II: Kani Esit, Ardjan Karaca, Domenico Garritano, Serjoscha Bier, Mahsum Cakir, Pasquale Ciambarella, Stefano Domizio, Patrizio Domizio, Zana Esit, Sebastian Schäfer (46. David Kiefer), Luca Cupelli – Trainer: Stefano Domizio
Schiedsrichter: Marcel Belga – – Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Robert Guth (30.), 2:0 Sören Igel (70.), 3:0 David Wagner (75.)